Blog

In diesem Blog werde ich Fragen stellen, Notizen machen und Infos sammeln rund um die Medizin der Arbeit.

Inspiration für unterwegs - Schön, wenn Sie reinlesen!

IMG_1436

Im Namen der PAUSE

Eine grosse Lücke klafft in meinen Blogbeiträgen. Es ist nicht so, dass nichts passiert, der Weg in den Blog ist in den letzten Monaten allerdings weit. Zwischendurch frage ich mich, ob ich diesen Blog vielleicht schließe oder mich mit einem Tool diszipliniere. Oder aber, mir PAUSEN erlaube. Dann hat der Blog einen natürlichen Rhythmus, einen, der mir folgt und nicht den Gesetzen des social media marketings, die ja absolut ihre Berechtigung haben. Hiermit stelle ich meinen Rhythmus über den Rythmus der Marktgesetze. Vielleicht eine gute Idee in puncto vitale Arbeitskultur. Seien Sie also nicht enttäuscht, wenn Sie nicht immer etwas Neues vorfinden, das Netz ist voll mit Neuem. Einen Newsletter hab ich auch - im Rhythmus Frühling, Sommer Herbst und Winter. Rhythmus überhaupt ein interessantes Thema, auch in Veränderungsprozessen. Einatmen-ausatmen, weitergehen, Pause machen. In diesem Sinne: frohe weihnachtliche Auszeit!

jon-tyson-520955-unsplash

Navigation Skills für Neue Arbeit 17.7.19 NueDigitalFestival

Kommt und seht:
https://nuernberg.digital/festival/programm/2019/navigation-skills-fuer-neue-arbeit-525
Was brauchen die Menschen, um souveräne Akteure in den neuen Arbeitswelten zu sein?
Um diese Frage geht es am 17.7.19 von 13 30 bis 14 30 Uhr in den Räumen der GfK.
Ich stelle meine Thesen und Ideen dazu vor und auch einen kleinen Bot, der das Lernen begleiten kann. Mein Kollege Markus Utomo spaziert im Anschluß weiter mit Euch durch die Botwelt und gemeinsam präsentieren wir unseren Changebot. Auch unsere Gastgeber geben Einblicke in Ihren Transformationsprozess und ihre neuen Arbeitswelten. Seid dabei!

samuel-zeller-358865-unsplash

Mein Blog, mein Bot und ich

Seit Oktober 2018 habe ich diese neue Website und haben Sie es bemerkt, keinen einzigen Blogbeitrag mehr geschreiben. Wissen Sie was, ich habe gearbeitet – im engeren Sinn. Also habe ich Workshops moderiert, Seminare gegeben und gecoacht. Im weiteren Sinne habe ich mit meinem Bürokollegen in der Mittagspause über Chatbots Scherze gemacht. Also sowas wie: Es bräuchte mal einen „Chef-Bot“, der mit uns Selbstständigen ein jährliches Mitarbeitergespräch führt oder unsere Produktivität supervidiert. So, aus Spaß wurde Ernst und wir entwickeln gerade 2 Bots. Unter dem Motto „analog lernen – digital verankern“ entstehen ein Change-Bot, der im Changeprozess individuell unterstützt und begleitet und ein Buddy-Bot, der den Transfer nach Seminar oder Workshop sichert. Im Juli stellen wir im Rahmen des Nürnberg Digital Festivals sowohl die Workshopreihe „Navigationskills – persönliche Schlüsselkompetenzen für die neuen Arbeitswelten“ als auch unsere Bot-Ideen vor.

Kommen Sie vorbei am 17. Juli in Kooperation mit der GfK! Nähere Informationen unter: https://nuernberg.digital/festival
IMG_4490

New Work und keiner geht hin…

Oktober 19 @ 14:00 – 18:00, Tollwerkstatt Nürnberg im Rahmen des Nürnberg Digital Festivals

New Work und keiner geht hin
Wie kann der Aufbruch in die neuen Arbeitswelten wirklich gelingen?

Ist die Führung zu schnell zu innovativ, fühlen sich die Leute abgehängt. Drängen die Menschen nach Veränderung und Entwicklung, scheitern sie an Kulturmustern und altgedienten Strukturen. Man „changed“ aneinander vorbei.

Wie kann es gelingen, gemeinsam aufzubrechen und sich „auf“ zu machen?

Wie kann Wandel stattfinden ohne die Organisation in alte Welt und neue Welt zu spalten, sondern ihn als Evolution der Gemeinschaft zu verstehen?

Wir sind der Überzeugung, dass der Impuls zu Weiterentwicklung in jedem Individuum und jeder Organisation verankert ist und der Treibstoff für den Wandel sein kann. Wir alle wollen gute Arbeit machen, uns entfalten und vitale neue Arbeitswelten mit gestalten – ohne gleichzeitig unser Bedürfnis nach Sicherheit und Orientierung oder die Tradition unseres Unternehmens verleugnen zu müssen.

Unter welchen Bedingungen, mit welchen Mitteln, mit welcher Haltung können wir scheinbare Widersprüche, Wertewelten, unterschiedliche Tempi in einen konstruktiven Dialog bringen und den Erfolg wahrscheinlicher machen?

Da uns diese Fragen umtreiben und begeistern, wollen wir unser Wissen teilen, forschen und zusammen mit Euch Antworten finden.

Themen

_ Umgang einer Organisation mit seiner komplexen Innen- und Umwelt
_ Bedeutung jedes Einzelnen, seiner Perspektive, und seiner Entwicklung für die Organisation
_ Führen als Ermöglichen
_ Achtsame Teilhabe und ihre positiven Konsequenzen
_ Die Organisation “vitalisieren“: Werkzeuge zum Mitnehmen und Anwenden
(Von Organisationskompass bis Methoden der Soziokratie)

Ziel
Mit anderen Perspektiven und neuen Werkzeugen in der Hand sollt ihr nach dem Workshop die Gelegenheit haben, dies in eure Organisation mitzunehmen und damit Schritt für Schritt eine nachhaltige, achtsame Veränderung anzustoßen.

Impulsgeber

Natalie Golob & Sven Latzel

Anmeldung über:

https://nuernberg.digital/festival/programm/2018/new-work-und-keiner-geht-hin-258/?tx_twndf_eventdetails%5Bbackurl%5D=

https://www.xing.com/events/new-work-1992291/invitations/undefined

Wir freuen uns.

VA_Logo_OA_WS_500

Kontakt

Schoppershoftstr. 39, 90489 Nürnberg

festnetz: 0911 3 66 58 52

mobil: 0174 9 44 24 84

natalie.golob@vitale-arbeitskultur.de

Copyright 2019 vitale-arbeitskultur ©  All Rights Reserved